Programm-Idee

In der historischen Altstadt erwartet Sie „a bissl bayerischer Vier-Kampf, a bissl Geschichte, a bissl Teampflege, viel Gaudi – kurzum: ein großes Gruppenerlebnis!“...
Erleben Sie den unvergleichlichen Charme einer Stadt, die sich den Flair vergangener Tage bis ins Jetzt bewahrt hat, während der Stadtrallye als einer intelligenten Kombination aus interaktiven Erlebnis-Elementen und Elementen einer normalen Stadtführung mit spielerischem Wettbewerbscharakter. Dabei werden Highlights des Weltkulturerbes Regensburgs wie Dom, Steinerne Brücke, Rathaus, Haidplatz uvm. besucht...
Ein unvergessliches Gruppenerlebnis!

Auch möglich in Amberg!

  • Region
    -
  • Teilnehmer(20 bis 180)
    -
  • Verfügbarkeit
    -
  • Dauer
    4,0 Stunden
  • mögliche Sprachen
    Deutsch, Englisch
  • Preis
    -

Beschreibung

Stationen- Kurzbeschreibung

1. Dom – Thema Architektur
Was brauchen Dombaumeister & Steinmetze an Geometrie-Wissen? Im Mittelalter war deren Wissensschatz bei weitem nicht so groß wie heute. In der Gotik muss der Kathedralenbau wohl wie ein „Blindflug“ gewesen sein.
Die Gruppen-Aufgabe dazu: Mit verbundenen Augen gilt es, eine Linie, ein Dreieck und ein Viereck aus einem Seil zu bilden. Evtl. Zusatzaufgabe mit einem Stab. Schwieriger als gedacht!

2. Steinerne Brücke – Thema Wasser
Wasser als Arbeitsmittel, Naturgewalt und Magie.
Auf der Brücke wird die berühmte Sage vom Bruckmandl und dem Wettkampf mit dem Baumeister erzählt. Direkt an der Donau sind zwei Disziplinen zu bewältigen: Das rasante Maßkrugrennen und der motorisch anspruchsvolle „Wassertransport“, bei dem die Gruppe gemeinsam einen gefüllten Maßkrug auf einem Tuch ohne Berühren transportieren muss.
Wer den geringsten Wasserverlust hat und dabei auch noch schnell ist, hat gewonnen!

3. Haidplatz – Thema Baustil-Epochen
Vielfalt der Baustil-Epochen rund herum mit ihrem Detailreichtum.
Den Gruppen werden 15 bis 20 Fotografien mit Detailaufnahmen von Kleinoden und Details umliegender Gebäude ausgegeben (von leicht bis schwer). Die Gruppe muss nun diese Details „in natura“ finden. Dabei entdeckt man so manches, was man sonst übersehen hätte!

4. Bismarkplatz/Bettelordens-Kirche – Thema Kirchenbau
Holz ist bei den Dachstühlen historischer Kirchen ein viel verwendetes Baumaterial.
An der Bettelordenskirche wird die Gruppe von einem Zimmerermeister begrüßt. Nach einem Richtspruch hat die Gruppe die Aufgabe, mit diesem heiligen Baustoff ein paar Brozteitbrettln für die am Kirchenbau beteiligten Zimmermänner zu sägen. Um dies zu schaffen gilt es, beim Wettsägen von Baumstämmen möglichst schnell zu sein. Nicht-Sägende feuern an und müssen einen kurzen Reim auf den Tag/Veranstaltung/Gruppe erfinden.

5. Gemeinsamer Abschluss am Bismarkplatz
Spezialaufgabe für alle Gruppen parallel, zum Thema „Bier in Regensburg und seine Vielfalt“ passend zum anschließenden Wirtshaus-Besuch. Alle Gruppen gehen gleichzeitig auf die Pirsch, um diese Aufgaben zu lösen – am Ende, bei der Auflösung, geben die Stadtführer spannende Informationen zum Brauwesen in der Stadt.

Wettkampfauswertung durch Erlebnisführer, z.B. während des Essens, mit anschließender Siegerehrung, bei der die Richtsprüche vorgetragen werden.

Weitere Stationen können gerne erarbeitet werden.

Ablauf:
- Begrüßung durch das Team
- Aufteilung der Gruppe auf Kleingruppen, die in spielerischer Art miteinander oder gegeneinander antreten
- Während die eine Hälfte der Gruppen von den Stadtführern begleitet werden und dabei Wissenswertes und Interessantes über die Stadt erfahren, sind die anderen Gruppen parallel bei Erlebnis-Stationen aktiv. Zur „Halbzeit“ wird getauscht und die Gruppen durchlaufen den jeweils anderen Programmteil.
- Aktiv-Stationen sind als kleiner Wettkampf angelegt, denn „der Mensch will sich spielerisch messen im Wettbewerb“

Variante des Wettkampfs:
1. „Alle gewinnen“: Gruppen kämpfen gemeinsam um eine maximale Punktzahl = Preis; am Ende stehen alle als Sieger da (Prinzip „Win-Win“ der New Games)
2. „Nur einer kann gewinnen“: Gruppen kämpfen gegeneinander um die beste Platzierung, am Ende wird nur ein Siegerteam gefeiert (Prinzip „der Beste gewinnt“)

Betreut werden die Gäste von einem eingespielten Team aus professionellen Stadtführern und Erlebnisguides.

Individuelle Wünsche und Varianten können in Absprache mit der Gruppe realisiert werden.

Empfehlungen zu „lukullischen Details“ während der Rallye:
- Regensburger Bratwurstsemmel: Die berühmte „Wurschtkuchl“ – erste Imbissbude der Welt – ist Thema. Wir kommen mit den Gruppen vorbei; kurze Pause
- Schnaps/Likör: an der Bettelordens-Kirche, passend zum Richtspruch, wird angestoßen

Auf Wunsch erfolgt die Buchung bewährter Gastronomien für ein evtl. gewünschtes Essen (nicht im Preis enthalten).

Karte

Wichtige Hinweise

In Amberg läuft die Rallye analog wie in Regensburg.

Auf Anfrage auch in anderen bayerischen Städten möglich.


Die 4 Stationen sind dort thematisch in sehr ähnlicher Weise zu finden (Kirchen, Brücken, Wasser, Baustile...)

Referenzen

Gruppen aller Art: Vereine, Firmen, Kommunen, Kulturveranstalter

Leistungen inkl.

  1. Durchführung und Betreuung durch ein erfahrenes Team von 2 bis 8 Stadtführern und Erlebnisguides
  2. Umfassende Organisation und Absprachen im Vorfeld
  3. Materialkostenpauschale

Zusatzleistungen

Durch die Nutzung unserer Angebote erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Mehr erfahren

Seitenanfang