Kategorie/Anlass: Künstler & Show

Programm-Idee

Die Taiko-Trommel ist seit über 4000 Jahren ein spiritueller Mittelpunkt in der japanischen Geschichte & Mythologie. Sie wird mit Kraft, Macht, Leben und innerer Stärke in Verbindung gebracht.
Die Taiko-Performance Group „Shambala Daiko“ wurde offiziell im Oktober 2009 von Jens-Peter Kadelka in Berlin gegründet. Voraus gingen Erfahrungen bei Taiko-Gruppen in Frankfurt /Main sowie Lehrgänge mit Taiko-Meistern aus Japan & USA.
Der Gruppengründer, gleichzeitig Taiko-Lehrer, Musiker und Percussionist, kann dabei auf über 30 Jahre Trommel-Erfahrung mit verschiedensten Percussionsinstrumenten zurückgreifen.

  • Region
    -
  • Teilnehmer
    -
  • Verfügbarkeit
    -
  • Dauer
    1,5 Stunden
  • mögliche Sprachen
    deutsch, englisch
  • Preis
    -

Beschreibung

Gespielt werden sowohl Stücke aus der klassischen Taiko-Szene, als auch Stücke von bekannten japanischen Taiko-Ensembles, wie Yamato und Kodo. Seit 2011 werden zunehmend eigene Kompositionen gespielt, welche westlicher, also rhytmisch-groovend ausfallen.

„The Shambala Project – Taiko Drums meet Syntheziser“
Im musikalischen Zweit-Projekt „Shambala Project“ wird die Taiko mit New Age-Instrumenten (Synthezisern) kombiniert und daraus ein weltweit völlig neuer und einzigartiker musikalischer Stil entwickelt – welcher den Rhythmus der Natur wieder entdecken hilft. Energie wird hörbar…!

Gebucht werden können sowohl die einzelnen Gruppen mit einer Spielzeit von je 45 Minuten wie auch ein kombiniertes Konzert von ca. 90 Minuten inkl. einer Pause.

Konzert-Programm

I. Klassischer Teil (Shambala Daiko)

1. „Coming In“
(Shambala Daiko)

2. „Introduction“
(Toho Taiko Club)

3. „Yakara (short version)“
(Yamato / Shambala Daiko)

4. „Isami Goma“
(Traditional)

5. „Train to Shambala“
(Shambala Daiko)

6. „Zoku“
(Kodo)

PAUSE

II. Syntheziser Teil (The Shambala Project)

1. „Flowered Moon“
(Akasha Project / The Shambala Project)

2. „Running for Freedom“
(The Shambala Project)

3. „Mountain Sunrise“
(The Shambala Project)

4. „Dance into Sunrise“
(The Shambala Project)

5. „(Being) Hunted“
(The Shambala Project)

6. „Keep on Running“
(The Shambala Project)

Wichtige Hinweise

Da die Taikos relativ groß und schwer sind (zwischen 6 und 25 kg) benötigen wir für die Anfahrt zum Auftrittsort die Möglichkeit direkt mit dem Transporter vorzufahren.
Ein Umkleideraum sollte zur Verfügung stehen.
Die Größe der Bühne bzw. Auftrittsfläche sollte mindestens 6 x 4 m betragen.
Anschlüsse für Strom und Aufstellmöglichkeiten einer Boxenanlage inkl. Mischpult bei „The Shambala Project“ sind notwendig.

Die anfallenden Transportkosten sowie evtl. notwendige Übernachtungskosten werden gesondert abgerechnet und richten sich nach den Gegebenheiten.

Referenzen

3. Percussion-Festival Berlin 2017

1. Percussion-Festival Berlin 2015

DKG-Messe - Berlin

Fete de la Musique - Berlin

Event- & Kartcenter - Berlin

SG Neukölln - Berlin

Bundesleistungszentrum Kienbaum

OSZ I Handel - Berlin

OSZ II Büro - Berlin

Festung Mark - Magdeburg

Durch die Nutzung unserer Angebote erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Mehr erfahren

Seitenanfang