Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt. Bitte nutzen Sie einen modernen Browser (Chrome, Firefox, Edge, Safari) in aktueller Version.

Programm-Idee

Verbringen Sie exklusive Stunden mit der bekannten Schauspielerin Anouschka Renzi. Sie zeigt Ihnen ihre persönlichen Berlin Highlights und erzählt dabei aus ihrer Kindheit mit ihren Eltern, den Schauspielern Eva Renzi und Paul Hubschmid. Bei der Fahrt im eleganten Bus durch das weihnachtliche Berlin und zu Originalschauplätzen weiss sie unzählige Anekdoten zu erzählen, z.B. aus der Zeit, als sie mit Romy Schneider unter einem Dach in Dahlem wohnte. Die Zoo-Loge im Zoopalast, das Theater des Westens, die preußische Spirituosenmanufaktur, wo Sie eine spannende Führung erleben, und das Paulsborn im Grunewald sind einige Stationen. Der Ausklang findet bei einem Weihnachtsessen im stilvollen Paulsborn am Grunewaldsee statt.

  • Region
    -
  • Event-Typ
    Event ohne Übernachtung
  • Teilnehmer (2 bis 40)
    -
  • Verfügbarkeit
    -
  • Dauer
    4,0 Stunden
  • mögliche Sprachen
    Deutsch
  • Preis
    -

Beschreibung

Anouschka Renzi wurde in Berlin geboren und verbrachte mit ihrer Mutter Eva Renzi und ihrem Adoptivvater, dem Schauspieler Paul Hubschmid, einen Teil ihrer Kindheit in Berlin. Des Weiteren wuchs sie in Südfrankreich auf und infolge der Schauspielkarriere ihrer Mutter war ihre Kindheit von häufigen Wohnortwechseln geprägt. Sie hat insgesamt elf verschiedene Schulen besucht.

Anouschka Renzi war in zahlreichen Fernsehproduktionen, Kinofilmen und Theaterinszenierungen zu sehen. 1988 wurde bei Teldec der von ihr gesungene Synthie-Pop-Titel Robot Love veröffentlicht. Sie spielte Theater unter namhaften Regisseuren wie Peter Zadek und Dieter Wedel. Einem großen Publikum ist sie durch ihr langjähriges Mitwirken in der TV-Serie Forsthaus Falkenau in Erinnerung.
In den ersten Staffeln dieser Serie wirkte ihr Vater Paul Hubschmid ebenfalls mit.

Die Tour
beginnt im Zoopalast, wo ihre Eltern in den 50er und 60er Jahren Premierenerfolge feierten. Heute geht sie hier selbst bei diversen Filmpremieren über den roten Teppich. In der Zoo Loge lädt sie zu einem Willkommensdrink ein.

Weiter geht es ins Theater des Westens. Dort fand am 25. Oktober 1961 die deutschsprachige Erstaufführung des Musicals „My Fair Lady“ statt und war ein Riesenerfolg. Ihr Vater Paul Hubschmid spielte die Rolle des Professor Henry Higgins. Sie erinnert sich an die Erzählungen ihres Vaters und bringt anhand von Anschauungsmaterial und Aufnahmen den Glanz dieses Erfolgs ins Heute zurück.

Durch das weihnachtliche Berlin geht es im Bus zur Preußischen Spirituosenmanufaktur, wo eine spannende Führung mit Verkostung auf Sie wartet.

Im ehemaligen Forsthaus Paulsborn, dem heutigen Paulsborn am Grunewaldsee lädt sie zu einem Drei-Gang Weihnachstmenu ein. Hier kann der Abend bei gutem Essen und Gesprächen in stimmungsvoller Atmosphäre ausklingen.

Mit Vorweihnachtsfreude auf spannender Reise durch Vergangenheit und Heute, durch das Berlin einer der schillerndsten und interessantesten Persönlichkeiten dieser Stadt – mit Anouschka Renzi.

Leistungen inklusive

  • Eintritt für das Theater des Westens
  • Führung in der Preußischen Spirituosenmanufaktur
  • Fahrt im eleganten, hochwertig ausgestatteten Bus
  • Anouschka Renzi als prominenter Tour Guide
  • Willkommesdrink (z.B. Apérol Sprizz) in der Zoo-Loge
  • Gemeinsames 3-Gang Weihnachts-Essen sowie zwei Getränke 0,2l (Wasser, Softdrinks, Säfte, Bier, Wein)Das Essen findet im stimmungsvollen Paulsborn am Grunewaldsee statt.
  • 1 professionelle/r Stadtführer/in

Zusatzleistungen optional

Karte

Referenzen

“Eine Stadtführung der besonderen Art mit Anouschka Renzi”

Wir, mein Mann und ich, haben mit einem befreundeten Paar an der Stadtführung mit Anouschka Renzi teilgenommen. Diese war sehr außergewöhnlich schön und informativ. Die Atmosphäre war sehr nett und freundschaftlich. Die Organisation von Heike Kloss war hervorragend. Das Preis- / Leistungsverhältnis dieser Veranstaltung stimmt und ist empfehlenswert. Vielen Dank an Anouschka und Heike für diesen wunderschönen Tag.
Claudia Löhr-Volgmann