Pause vom Online-Verdruss

Attraktive Pausen steigen in Ihrer Bedeutung massiv

Corona verbannt viele Menschen ins Homeoffice – die meisten Zusammenkünfte, sei es unter Kolleginnen und Kollegen oder mit Kunden und Partnern, fallen ins Wasser oder werden virtuell. Wenig virtuos und greifbar ist dann häufig das Catering, das – seien wir ehrlich – früher nicht selten der Höhepunkt von Veranstaltungen war. Doch auch hier kann Abhilfe geschaffen werden. Zahlreiche lokale Anbieter haben spezielle Angebote für Online-Events entwickelt, um nicht nur für das leibliche, sondern auch für das seelische Wohl zu sorgen. Denn weil Online-Konferenzen das Gefühl der Isolation eher verstärken, kommt dem Catering eine besondere Bedeutung zu.

Wie gestalte ich eine wohltuende Pausen vom Online-Alltag für mein Team?

Vorbestellen in Mannschaftsstärke

Gemeinschaftsgefühle können gerade heute durch viele kleine Gesten und Symbole verstärkt werden. Dies kann schon das gemeinsame Bestellen aus vorselektierten Menüs bei Lieferservices und das zeitliche Zubereiten im Homeoffice sein, wodurch aus dem ungeliebten Zustand ein überaus unterhaltsames Erlebnis entstehen kann. In immer mehr Städten bieten Lieferservices zu diesem Zwecke Speisen im vorgekochten oder tiefgekühlten Zustand in Menüboxen an, dietags zuvor geliefert und in wenigen Minuten in der heimischen Mikrowelle zubereitet werden können. So steht dem virtuell gemeinsamen Essen nichts mehr im Wege.

 

Zur Mittagspause gibt’s: Online-Kochkurse für alle!

Die Mittagspause kann auch zu einem Online-Teambuilding-Event weiterentwickelt werden. Spezielle Anbieter liefern den Teilnehmern des Events keine fertigen Gerichte, sondern die dafür notwendigen Zutaten in Menüboxen nach Hause. Nach dem Ende der Vormittagssitzungen begeben sich all in die heimische Küche und folgen nun den Anweisungen des Online-Kochtrainers, um zum gewünschten Mittagessen zu gelangen. Je nach Kundenwunsch und Angebot können Teilnehmer zwischen mehreren Speisen und damit auch zwischen mehreren Online-Tutorials auswählen. Gleichzeitig kann man online verfolgen, wie (un-)geschickt sich die Kollegen in der Küche anstellen. Nach demselben Vorbild können auch abendliche Cocktailkurse in das Tagesprogramm integriert werden.

 

Online-Verdauungs-Run

Nach dem Essen sollst Du ruhen – oder 1000 Schritte tun. Letzteres ist gerade in Corona-Zeiten wichtig. Ein Spaziergang um den eigenen Häuserblock vor laufender Kamera und mit eingeschalteter Tracking-Software macht müde Macher munter und lüftet die grauen Zellen. Bei schlechtem Wetter kann auch ein kleines Online-Bewegungsprogramm mit einem Fitness-Coach helfen. Und wer in der Vergangenheit die beengten Verhältnisse im Büro als scheinbar plausible Entschuldigung für das eigene Phlegma benennen konnte – im eigenen Wohnzimmer ist bestimmt ein wenig Platz, wenn schon nicht zum Laufen, dann wenigstens für ein bisschen Yoga.

 

Online-Küchenkabinette

Die spannendsten Partys finden immer in der Küche statt. Ähnlich ist es auch mit Gesprächen und Smalltalk auf einer Konferenz. Die interessantesten Begegnungen hat man am Stehtisch zwischen zwei Vorträgen in der Kaffeeküche oder auf der Rolltreppe. Auch das lässt sich online umsetzen: So lässt sich beispielsweise die Kaffeepause mit der Idee des Speed-Datings kombinieren. So kann etwa ein Online-Zeremonienmaster nach dem Zufallsprinzip zwei oder drei Teilnehmer in kurze Kaffeepausen-Konferenzen zusammenschließen, um die Interaktivität und den inoffiziellen Austausch zu fördern.

 

Virtueller Stadt- oder Museumsrundgang

Wer partout seinen Konferenzteilnehmern keine körperliche Ertüchtigung zumuten möchte, kann sie virtuell zu einem Spaziergang entführen. Online-Stadtführungen oder Online-Museumsbesuche werden von vielen Trägern und Anbietern in vielen Städten angeboten.

 

Ein Genuss für Gemeinschaft und Gaumen: Die Online-Weinprobe

Zum Abschluss eines ausgefüllten Konferenztages im eigenen Homeoffice gehört ein gemeinsamer Absacker. Zahlreiche Anbieter haben Konzepte entwickelt, die Wein- und auch Bierverkostungen im heimischen Wohnzimmer ermöglichen. Die zuvor übersandten Getränke werden unter fachmännischer Erläuterung verkostet, und dank moderner Konferenz-Software können Sie so vielen Menschen gleichzeitig zuprosten wie nie zuvor. Dies kann dann mit der abschließenden Wahl des beliebtesten oder unbeliebtesten Testgetränks kombiniert werden. Und tatsächlich hat die Wein-Daheim-Probe einen nicht zu unterschätzenden Vorteil: Die Schlange vor dem WC dürfte deutlich kürzer sein.