Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt. Bitte nutzen Sie einen modernen Browser (Chrome, Firefox, Edge, Safari) in aktueller Version.

Programm-Idee

Freuen Sie sich auf Ihren Betriebsausflug nach Rheinland-Pfalz, bei dem Sie die Vulkanbrauerei in Mendig besuchen, das schöne Moselstädtchen Cochem erkunden und anschließend beim Winzer mit deftigem Essen und einer Weinprobe auch kulinarisch auf Ihre Kosten kommen.

  • Region
    -
  • Event-Typ
    Event ohne Übernachtung
  • Teilnehmer
    -
  • Verfügbarkeit
    -
  • Dauer
    1,0 Tag
  • mögliche Sprachen
    deutsch
  • Hygiene-Konzept
    Nein
  • Preis
    -

Beschreibung

Anreise mit dem eigenen Bus in die Vulkanbrauerei nach Mendig. Erleben Sie eine Führung durch den historischen Basalt-Felsenkeller in 30m Tiefe.

Weiterfahrt zum bekannten Städtchen an der Mosel Cochem. Erkunden Sie diese hübsche Stadt mit ihren vielen Fachwerkhäusern, malerischen Gassen und vielen Weinlokalen.

Am Nachmittag Weiterfahrt nach Alken.
Unser Winzermeister erwartet Sie zum „moselländischen Abend“. In der Winzerstube wird Tresterbraten mit Kartoffelgratin und Salaten serviert. Nun sind Sie gut gestärkt für die Weinprobe im Gewölbekeller. Unterhaltsam kommentiert erfahren Sie allerlei rund um den Wein, während die Verkostung natürlich nicht zu kurz kommt.

Anschließend gemütlicher Ausklang und Heimreise.

Leistungen inklusive

  • Tresterbraten mit Kartoffelgratin und Salaten in der Weinstube des Winzers
  • Weinprobe im urigen Weinkeller
  • Führung durch den 30m tiefen Felsenbasalt Keller der Vulkanbrauerei

Wichtige Hinweise

Je nach Verfügbarkeiten und Saisonzeiten können Zuschläge hinzukommen.
Übernachtung auf Anfrage möglich!

Karte

Anbieter-Bewertungen

Hier sehen Sie eine Übersicht sämtlicher Bewertungen des Anbieters unabhängig vom gebuchten Paket-Angebot. Die jeweilige Bewertung muss sich also nicht unbedingt auf das vorliegende Paket beziehen.
27 abgegebene Bewertungen
4,44 von 5 Sternen
Preis/Leistungsverhältnis:
4,26 von 5 Sternen
Vollständigkeit der Leistungen:
4,63 von 5 Sternen
Freundlichkeit des Personals:
4,44 von 5 Sternen
Zutreffen der Beschreibung:
4,59 von 5 Sternen
Erwartungen erfüllt?
4,37 von 5 Sternen
Persönliches Engagement:
4,37 von 5 Sternen
01.09.2020 (Bewertetes Paket: 0510326 - Fahrrad-, Picknick-, Schiffs- und Weintour)

Von den 8 Fahrrädern, die wir mitbekommen haben, waren 5 nicht verkehrssicher!!
Die Bremsen waren teilweise ohne Funktion. Die Aussage vor Ort war das schon mehrere Leute sich überschlagen hätten, und deshalb die Vorderbremsen außer Wirkung gesetzt wurden??!!
Man sollte laut Aussage mit dem Akku ca. 80Km fahren können, aber die ersten Räder haben schon nach ca.35Km keinen Antrieb mehr gehabt. Bei einigen Rädern haben von 6 Gänge nur 2 funktioniert. Hierdurch haben wir das Schiff verpasst und waren gezwungen nochmal 11 Km nach Cochem, ohne Antrieb zu fahren! (Der Veranstalter war telefonisch nicht erreichbar!)

Zu unserer Weinprobe sind wir dann zu spät gekommen, aber das hat dann doch noch geklappt.
Zusammenfassend: Radtour=Katastrophe! Picknick Korb = Super! Schiffstour= Verpasst! Weinprobe= Super!

Gruß
Robin Koopman

07.08.2020 (Bewertetes Paket: 0048706 - Schiffs- und Planwagenfahrt an der Mosel)

Gerne hätten wir bei der Planwagenfahrt mehr über die Region und den Wein erfahren.

21.07.2020 (Bewertetes Paket: 0048706 - Schiffs- und Planwagenfahrt an der Mosel)

Super Ausflug, hat uns sehr viel Spaß gemacht und wir würden immer wieder kommen!

21.10.2019 (Bewertetes Paket: 0048706 - Schiffs- und Planwagenfahrt an der Mosel)

Es war toller Tag - die Kombination von Planwagen- und Schifffahrt war ein schönes Erlebnis, so dass wir einen tollen Betriebsausflug hatten!

07.10.2019 (Bewertetes Paket: 0048707 - Weinausflug & Schiffsfahrt auf der Mosel)

Die Schiffsfahrt war super, Kaffee und Kuchen war alles dabei. Bei der Weinprobe gab es zu dem Wein kein Brot und wer nicht das Essen dort wollte, musste den anderen beim Essen zusehen und warten bis der Rücktransport kam. Zudem wurde auf dem Rückweg nicht mehr der Oldtimerbus verwendet, sondern mit einem Sprinter weggebracht.