Programm-Idee

Die Magie des Teambuildings funktioniert am besten auf einem Schloss. ... das wusste schon König Artus mit seiner Tafelrunde. Verschworene Gemeinschaften zu erzeugen, die miteinander arbeiten, kreativ sind, Erfolg haben – das ist eine besondere Kunst. Es braucht dazu vor allem eine besondere Form von Stolz und Selbstbewusstsein bei den Teilnehmern. Verbringen Sie einen Abend in der Historie im Stil eines mittelalterlichen Gelages anno 1540. Die Mägde versorgen die Gesellschaft mit Speis und Trank. Auf echten Holzbrettern werden wahre Gaumenfreuden serviert, während Sie von Gauklern unterhalten werden.

  • Region
    -
  • Teilnehmer
    -
  • Verfügbarkeit
    -
  • Dauer
    4,0 Stunden
  • mögliche Sprachen
    deutsch
  • Preis
    -

Leistungen inklusive

  • Aufwendige Tischdekoration
  • Raumkosten
  • Mittelalterliches Menü/Buffet

Zusatzleistungen optional

Karte

Anbieter-Bewertungen

Hier sehen Sie eine Übersicht sämtlicher Bewertungen des Anbieters unabhängig vom gebuchten Paket-Angebot. Die jeweilige Bewertung muss sich also nicht unbedingt auf das vorliegende Paket beziehen.
3 abgegebene Bewertungen
4,11 von 5 Sternen
Preis/Leistungsverhältnis:
4,00 von 5 Sternen
Vollständigkeit der Leistungen:
4,67 von 5 Sternen
Freundlichkeit des Personals:
5,00 von 5 Sternen
Zutreffen der Beschreibung:
3,00 von 5 Sternen
Erwartungen erfüllt?
4,00 von 5 Sternen
Persönliches Engagement:
4,00 von 5 Sternen
13.04.2010 (Bewertetes Paket: 0012466 - “Kanu meets Bike” – Natur & Fun)

Wir waren sehr zufrieden, da das Programm ganz individuell auf unsere Wünsche abgestimmt wurde. Es war ein erfolgreicher und schöner Tag. Das einzige, was uns gestör hat, war die Toilettensituation. Für alle Teilnehmer gab es nur eine einzige Dixie-Toilette.

13.11.2008 (Bewertetes Paket: 0014889 - Gangster im Schloss)

Das Ambiente des Schlosses ist edel und durch die Lage der Location ist die Anfahrt für Gäste, die aus allen Himmelsrichtungen Deutschlands kommen optimal. Die Abendveranstaltung ist in lockerer Atmosphäre ein Erlebnis. Wenn man aufgrund von Kapazitätsengpässen keine Übernachtungen im Schloss bekommt, muss man auf benachbarte Hotels ausweichen, die teilweise nicht zumutbar sind.