Kategorie/Anlass: Eventlocation

Beschreibung

Potsdam hat seit Anfang 2008 ein neues privates Kunstmuseum, das museum FLUXUS+. Es befindet sich am Kulturstandort Schiffbauergasse in unmittelbarer Nähe der Glienicker Brücke.
Zu sehen ist eine einzigartige, private Kunstsammlung. Der Schwerpunkt ist ein Querschnitt durch das Lebenswerk von Wolf Vostell, dessen Skulptur „Zwei Beton-Cadillacs“ von 1987 auf dem Berliner Rathenauplatz am Kurfürstendamm zeigt. Vostell lebte viele Jahre in Berlin und gehörte der Fluxus-Bewegung an. Fluxus ist eine internationale Kunstbewegung, die sich um 1960 in New York und Tokio sowie in europäischen Städten formierte. Weitere Künstler sind Yoko Ono, Nam June Paik, Milan Knizak (Leiter der Nationalgalerie in Prag) und viele mehr. Es wird Ihnen im Erdgeschoss eine umfassende Ausstellung über diese intermediale Künstlergruppe gezeigt. Das „Plus“ im Namen des Museums bedeutet, dass es auch aktuelle zeitgenössische Kunst zu sehen gibt. Vier Berlin-Brandenburger Künstler präsentieren ihre Werke im Obergeschoss. So zum Beispiel die in Berlin lebende Künstlerin Hella De Santarossa. Ihren blauen Obelisken, der in Berlin auf dem Theodor-Heuss-Platz steht, kennen viele Einheimische und Touristen. Im Museum gibt es für jeden etwas Interessantes und Neues zu entdecken. Im „atrium“ finden verschiedene Veranstaltungen und wechselnde Ausstellungen statt. Zum Museum gehören auch ein Café mit Wintergarten und Terrasse in idyllischer Lage an der Havel mit Blick zum Park Babelsberg.

  • Region
    -
  • Gästezahl für Gruppen
    -
  • Verfügbarkeit
    -
  • Typ
    Museum, Modern, Messe, Gruppen-Hotel, Tagungshotel, Stadt
  • mögliche Sprachen
    deutsch
  • Preis
    -

Entfernungen in km

  • Flughafen:-
  • Messe:-
  • Stadtzentrum:-
  • Bahnhof:-
  • Autobahn:-

Karte

Technische Ausstattung

  • Beamer
  • Bühne/Bühnenteile
  • Diaprojektor
  • dimmbare Lichtanlage
  • Dolmetscheranlage
  • DSL
  • Flipchart
  • ISDN
  • Klimaanlage
  • Kopierer
  • Küche für Caterer
  • Künstlergarderobe
  • Leinwand
  • Lichtanlage
  • Moderatorenkoffer
  • Overheadprojektor
  • Pinnwand
  • Rednerpult
  • Soundanlage (Musik)
  • Soundanlage (Sprache)
  • Starkstrom
  • Stellwände
  • Telefon
  • Traversensystem
  • TV
  • Verdunklung
  • Videotechnik (Abspielen)
  • Videotechnik (Aufnehmen)
  • WC
  • WiFi

Service-Ausstattung

  • Agenturservice
  • Endreinigung
  • Hostessen
  • Mietmöbel
  • Security
  • Transferservice

Bauliche Ausstattung

  • befahrbarer Saal
  • Dusche
  • Fahrstuhl (Lasten)
  • Laderampe
  • Produktionsbüro
  • Welcome-Desk
  • separater Eingang
  • Tageslicht

Gastronomie

Süßes – Herzhaftes – Erfrischendes
Das museum FLUXUS+ bietet seinen Gästen im Café Getränke, Kuchen und Snacks zur Entspannung nach dem Museumsbesuch oder nach einem Spaziergang auf der Schiffbauergasse an. Hier können Freunde vor dem Theaterbesuch getroffen oder eine kurze Auszeit in der Mittagspause genommen werden. Im Wintergarten des Cafés kann man sogar in der schlechten Jahreszeit am „Ufer des Tiefen Sees“ sitzen. Bei Sonnenschein bietet die Terrasse eine herrliche Aussicht über den Uferweg der Schiffbauergasse, die „fabrik“, das „hans otto theater“ und über die Havel auf den Park Babelsberg.

  • Außen-Gastronomie
  • Bar
  • Biergarten
  • Bierstube
  • Bistro
  • Café
  • Casino, Spielhalle
  • Erlebnisgastronomie
  • Restaurant
  • Themenrestaurant
  • Weinstube
  • Catering außer Haus
  • Fremdcaterer erlaubt