Brainstorming für eine neue Incentiveanfrage

Gemeinsam mit meinen Projektteams bespreche ich eine neue Anfrage für eine Incentive-Reise. Draußen scheint die Sonne und es hat noch angenehme Temperaturen.

...der Winter hält viel mehr spannende Ideen bereit als gedacht!

Wir haben viel zu tun, verlieren keine Zeit und sind schon voll in die Diskussion zu unserer neuen Anfrage eingestiegen. Normalerweise starten solche Brainstormings mit einer wilden Auflistung an Destinationen und Event-Ideen. Trendiges Lissabon oder doch lieber kulturelles Dubrovnik? Kulinarisches Whisky-Tasting in Schottland oder Offroad in Marokko? ...

Incentive-Reisen finden in den meisten Fällen in den Monaten April, Mai, Juni und September statt. Ab und an werden diese luxuriösen Reisen aber auch im Januar oder Februar durchgeführt. Aber warum machen diese spannenden und erlebnisreichen Reisen so oft einen Bogen um den Winter?

Und genau da landen wir in der hitzigen Diskussion. Argumentativ wird gekonnt in die Runde gefragt: „Wo erholst Du Dich besser - im Sommer- oder im Winterurlaub?“ Die Gegenfrage lässt nicht lange auf sich warten: „Und welcher Urlaub war bitteschön actionreicher? Der langweilige Urlaub am Pool oder die aufregende Zeit auf dem Gletscher?“

Ich persönlich liebe den Sommer, aber wenn ich ganz ehrlich bin, habe ich im Winterurlaub die eindrucksvolleren Erlebnisse. Ich lenke die Diskussion geschickt in die schneereiche Jahreszeit und möchte gern wissen, welche wirklich aufregenden Ideen uns in den Alpen oder in Skandinavien einfallen, bzw. welche Projekte wir schon erfolgreich auf Schnee und Eis durchgeführt haben!?

Kurz sind alle etwas verdutzt und dann folgt ein Feuerwerk an Ideen. Beginnen wir doch mal ganz einfach mit Oberhof im Thüringer Wald. Zentral in Deutschland und somit sehr gut erreichbar für Teilnehmer aus dem gesamten Bundesgebiet. Sofort sind wir uns alle einig, dass das Programm „Winners Weekend“ wirklich außergewöhnlich ist. Dabei treffen die Teilnehmer persönlich auf Olympiasieger und Weltmeister. Einen Tag lang tauchen die Gäste in verschiedene Wintersportarten ein. Ob Biathlonschießen mit dem Olympiasieger und ZDF-Experten Sven Fischer oder eine rasante Bobfahrt im Eiskanal mit Andre Lange, einem der erfolgreichsten Bobpiloten aller Zeiten - dieses Erlebnis wird den Incentive-Gewinnern ganz sicher ein Leben lange im Gedächtnis bleiben.

Gleich darauf kommt sofort der Hinweis einer Kollegin, dass dieses Programm der sportlichen Spitzenklasse auch sehr gut in Garmisch-Partenkirchen im Olympiastadion umsetzbar ist. Ideal ist im Süden von Deutschland, dass die abendliche Party auf der Zugspitze stattfinden kann.

Jetzt ist das Hirschfeld-Team endgültig warm gelaufen. Nach Oberhof und Garmisch-Patenkirchen geht es sofort ins angrenzende Ausland in die Schweiz. Ein Luxus-Berg-Incentive in den Alpen mit Übernachtungen in edlen Iglus wird vorgeschlagen. Das verspricht doch auf jeden Fall ein spannendes Wochenende zu werden! Unsere neue Kollegin fragt, ob man vielleicht die Iglus auch mit einem tollen Hotel kombinieren kann?! Umgehend wird das First Class Mountain Ressort THE CHEDI Andermatt ins Spiel gebracht, in dem wir im letzten Winter eines der erfolgreichsten Hirschfeld-Incentive-Projekte der jüngeren Firmengeschichte umgesetzt haben.

Nachdem wir fünf Minuten lang über dieses außergewöhnliche Hotel geschwärmt haben und fast ein wenig vom Ziel abkommen, bringe ich mit dem Preis-Leistungs-Argument Finnisch Lappland ins Spiel. In Bruchteilen einer Sekunde strahlen mich alle in der Runde mit großen Augen an. „Oh ja, zum Weihnachtsmann!“ folgt auf „Mit Porsche über einen zugefrorenen See heizen war das coolste, was ich den letzten Jahren Agenturarbeit erlebt habe!“ Bei der arktischen Incentive-Reise nach Finnland sind wir uns alle schnell einig, dass die actionreiche Schneemobil-Tour, die erlebnisreiche Huskyschlittenfahrt, das Fahrsicherheitstraining auf Eis und Schnee und der Besuch im Weihnachtsmanndorf die ideale Kombination ist. Einig sind wir uns jetzt auch, dass der Winter viel mehr spannende Ideen bereithält, als zuvor gedacht.

Durch die Nutzung unserer Angebote erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Mehr erfahren

Seitenanfang