Dieser Browser wird nicht mehr unterstützt. Bitte nutzen Sie einen modernen Browser (Chrome, Firefox, Edge, Safari) in aktueller Version.

Programm-Idee

Segeln Sie wie die Volvo Ocean Race-Profis auf einer von vier baugleichen Rennyachten – Typ V.O.60 – im Team oder im Wettstreit mit Ihren Kollegen, Freunden und Geschäftspartnern! Gleiten Sie im Geschwindigkeitsrausch und manövrieren Sie einen High-Tech Racer in einem der erstklassigsten Segelreviere Europas!

  • Region
    -
  • Event-Typ
    Event mit Übernachtung
  • Teilnehmer
    -
  • Verfügbarkeit
    -
  • Dauer
    3,0 Tage
  • mögliche Sprachen
    Deutsch, Englisch, Französisch
  • Hygiene-Konzept
    Ja
  • Preis
    -

Beschreibung

Die Racer für Ihren mariTEAMen Erlebnistag

Der Name V.O.60 steht für die Bootslänge von 60 bis 64 Fuß. Von 13,5 Tonnen Gesamtgewicht hängen über 50 Prozent als Ballast am Kiel. Darüber hinaus erlaubt das Reglement auf beiden Seiten des Schiffkörpers Tanks von jeweils 2.500 Litern Volumen. Seewasser kann hier als zusätzlicher Ballast je nach gewünschtem Trimmeffekt von einer auf die andere Seite gepumpt werden. Das entspricht einem Crewgewicht von 30 bis 35 Personen.

Der Rumpf besteht aus Kevlar (hohe Festigkeit, Schlagzähigkeit und Bruchdehnung). Für die hochfesten, aber im Durchmesser kleinen Fallen und Strecker wird das äußerst widerstandsfähige Vectran (reckarm, äußerst langlebig und abriebfest) verwendet. Die vorgeformten sogenannte 3DL-Segel gehören zur Standard-Ausrüstung an Bord (200 Quadratmeter Segelfläche am Wind, acht Vorsegel, acht Gennaker, ein Reacher).

Dem schnellen Segeln ist natürlich der Komfort untergeordnet. Im Gegensatz zum allgegenwärtigen High-Tech ist die Ausstattung unter Deck äußerst spartanisch: Ein Wasser- und Spülbecken, acht Rohrkojen sowie ein Zweiflammenkocher. Das lässt ahnen, welche Entbehrungen die Profi-Crews viele Wochen lang auf sich nehmen.

Ganz im Gegenteil dazu hat sich vor allem die Navigations- und Kommunikationstechnik in den vergangenen Jahren enorm verbessert und erhöht die Sicherheit bei diesem Extremsport. Durch die Satellitensysteme INMAR-SAT B und C können jederzeit die exakten Positionen der Schiffe abgerufen werden.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

1. Tag | Anreise und Welcome Dinner in der Yachthafenresidenz Hohe Düne

Sie reisen individuell zur Ostsee. Nach dem Check-in sind Sie auf einen Welcome-Cocktail eingeladen. Den Abend verleben Sie in geselliger Runde bei einem Dinner im Hotel. ~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

2. Tag | Erlebnistag an Bord der Speed Racer

Nichts ist spannender als ein "America’s Cup" Match Race – ein Duell Boot gegen Boot. Match Racing ist die aggressivste und direkteste Art des Segelsports. Man hat nur einen Gegner, und vor dem gilt es, die Ziellinie zu überqueren. Dennoch haben Sie auch die Möglichkeit mit drei Yachten zu starten!

Der Weg dahin gleicht einem Strategiespiel. Die gesegelte Zeit spielt keine Rolle. Ausschlaggebend ist eine gute Crew für schnelle Manöver; außerdem zählen Taktik und Psychologie. Diese Faktoren entscheiden in Sekundenschnelle, ob man beim Match Racing Sieger oder Verlierer wird – Plätze im Mittelfeld gibt es nicht!

1. Was ist das Besondere? Fasten seatbelts – im Geschwindigkeitsrausch mit einem echten Volvo Ocean Racer. Willkommen an Bord zu einem besonderen und unvergesslichen Erlebnis! Steigen Sie auf und erleben Sie die ganze Faszination des schnellen und dynamischen Segelns auf einer rennerprobten und supermodernen Regattayacht des Typs Volvo Ocean 60!

2. Welche Schiffe können gechartert werden?
Sie können durch uns insgesamt drei baugleiche HiTech-Rennyachten – die Original Volvo Ocean Racer (V.O.60) "ROSTOCKER" (ex TOSHIBA), die "T-SYSTEMS" (ex SEB) sowie die "MAC-AROSA" (ex Illbruck) anchartern.

3. Wie viele Personen können mitkommen?
Die Personenzahl ist limitiert durch die Anzahl der Rettungsmittel. Für jeden Gast wird nicht nur die Segelbekleidung bereitgestellt, sondern selbstverständlich auch die Sicherheitsausrüstung in Form von Schwimmweste und Life-Belt. Insgesamt können somit 12 Gäste pro Schiff und Tour mitsegeln. Das bedeutet, dass zeitgleich bis zu 36 Personen auf 3 bauleichen Regatta-Schiffen "racen" können. Hinzu kommen pro Schiff der Skipper sowie 2 bis 3 erfahrene Segler aus unserer Stammcrew, die das Schiff notfalls auch allein manövrieren und sicher in den Hafen bringen können.

4. Wie kann so ein Segeltag aussehen?
Wenn nichts anderes vereinbart ist, können Sie und Ihre Gäste sich ab 9.30 Uhr in unserer SPEED LOUNGE einfinden. Bei einem Kaffee oder Tee werden alle Teilnehmer durch Ulrike Schürmann begrüßt und bekommen eine kurze Einführung in die Segelwelt, danach erhalten Sie anschließend die Segelbekleidung. Das Umziehen kann ebenfalls in der Lounge und wetterunabhängig erfolgen. Anschließend geht es an Bord (die Schiffe liegen keine 20m von der Lounge entfernt), die Gäste können ihre Sachen verstauen und sich schon mal ein wenig umsehen und akklimatisieren. Gegen 10 Uhr legt das Schiff in der Regel ab. Während wir unter Maschine in Richtung Warnemünde auslaufen, macht unsere Stammcrew Sie mit den Besonderheiten des Schiffes vertraut und weist Sie in die Sicherheitsbestimmungen ein. Gegen 10.45 Uhr passieren wir die Molenköpfe vor Warnemünde und setzen die Segel. In den kommenden Stunden (Dauer je nach Vereinbarung, Witterung und Sicherheit) segeln wir in Richtung Gedser/Dänemark oder entlang der mecklenburgischen Ostseeküste. Schon bei geringen Windstärken erreicht das Schiff die doppelte bis dreifache Geschwindigkeit normaler Segelboote. Je nach Lust und Laune können wir verschiedene Manöver durchführen, bei denen jeder an Bord mit anpacken kann. Gegen 16.00 Uhr kommt wieder die malerisch-maritime Kulisse von Warnemünde in Sicht. Die Segel werden gemeinsam geborgen und anschließend werden bei einer Talkrunde mit Ulrike Schümann über die Erlebnisse und Erfahrungen des Tages bevor geredet, bevor wir ab 17.00 Uhr wieder an der Basis festmachen.

5. Welche Voraussetzungen muss man mitbringen, um auf einem unserer Ocean Racer mitzusegeln?
Jeder Teilnehmer sollte in "normaler" körperlicher und geistiger Verfassung sein. Man muss nicht unbedingt ein eingefleischter Segler sein und auch keine eigenen Segelerfahrungen mitbringen um mitsegeln zu können (es schadet natürlich nicht…). Wir haben eine erfahrene und zuverlässige Stammcrew, die das Schiff zu jedem Zeitpunkt auch allein beherrscht. Selbstverständlich freuen wir uns über tatkräftige Unterstützung. Und soweit die Schiffssicherheit es zulässt, dürfen Sie als Gast alles ausprobieren. Denjenigen, die selbst öfter auf dem Wasser sind, steht es durchaus frei, so viele Manöver zu fahren bis sich keiner mehr "freiwillig meldet". Bei normalen Bedingungen kann auch jeder Gast steuern. Wer möchte, kann aber auch „segeln lassen“, sich also zurücklehnen und einfach nur die Geschwindigkeit und das Erlebnis „Segeln auf einer V.O.60“ genießen. Das Mindestalter für die Teilnehmer beträgt 14 Jahre, nach oben sind dagegen keine Grenzen gesetzt. (Hinsichtlich der Voraussetzungen muss erwähnt sein, dass Alkohol und Drogen an Bord tabu sind. Aus Gründen der Sicherheit ist dem Skipper gestattet, offensichtlich angetrunkenen bzw. unter Drogen stehenden Personen den Zutritt zum Schiff zu verweigern bzw. den Törn abzubrechen.)

6. Schnell ist das Schiff ja – aber wie sicher ist es?
Bei allem was wir tun: die Sicherheit der Gäste und des Schiffes ist für uns oberstes Gebot! Dafür sorgen wir nicht nur auf dem Wasser. Das Schiff ist durch die Seeberufsgenossenschaft als Ausbildungsfahrzeug abgenommen und unterliegt somit deren regelmäßigen und strengen Kontrollen. Dazu gehören auch die Kontrolle und technische Wartung der Rettungsmittel (wie Rettungsinsel und -kragen, Funkanlage, Seenotmunition, Radartransponder, EPIRB usw.). Daneben verfügt die Yacht über modernste Navigations- und Kommunikationsmittel (GPS-Navigation, Computer, aber auch Handwerkzeug, 2 Funkanlagen usw.) Das Schiff wie auch der Skipper besitzen jeweils alle erforderlichen Zertifikate. Die Stammcrew besteht durchweg aus erfahrenen Seeseglern. Sie beherrschen das Schiff in jedem Fall auch ohne Hilfe der Gäste. Für jeden Gast an Bord stehen neben einem Satz Segelbekleidung auch eine Schwimmweste und ein Life-Belt zur Verfügung. Diese werden regelmäßig gewartet sowie vor und nach jeder Tour auf ihre ordnungsgemäße Funktionsweise überprüft.

7. Was gehört in meinen Seesack?
Wie schon mehrfach erwähnt, stehen für jeden Gast an Bord einmal Ölzeug (Hose und Jacke), eine Schwimmweste und ein Life-Belt zur Verfügung – darum müssen Sie sich also nicht mehr kümmern. Einzige Bedingung sind Bordschuhe mit hellen Sohlen. Einfache Sportschuhe mit hellen profillosen Sohlen tun es aber auch. (Das ist eigentlich auf jedem Segelboot üblich – es geht vor allem um die Vermeidung von Kratzern bzw. unansehnlichen schwarzen Streifen an Deck…) Auch Segelstiefel sind durchaus empfehlenswert, da wir bei mehr Wind durchaus auch „etwas feuchter“ segeln (Segelstiefel können bei Bedarf aber auch von uns für nur 7 EUR geliehen werden). Darüber hinaus brauchen Sie nur an die Dinge Ihres persönlichen Bedarfs denken. Bitte planen Sie unabhängig von der Wetterprognose in jedem Fall ein paar wärmende Sachen und ruhig auch eine Wechselgarnitur mit ein. Empfehlenswert sind auch immer eine Kopfbedeckung und „was um den Hals“. Auf dem Wasser ist es doch meistens etwas frischer, auch wenn an Land geschwitzt wird. Außerdem nicht vergessen: Sonnenschutz und – ganz wichtig – Foto- bzw. Videokamera!

8. Bis zu welcher Windstärke wird gesegelt?
Grundsätzlich können die Schiffe „alles ab“; schließlich sind sie unter Regattabedingungen einmal um die Welt gefahren und dabei kann man sich das Wetter nicht aussuchen. Der limitierende Faktor sind somit wir Menschen, also alle Teilnehmer im Zusammenspiel mit Skipper und unserer Stammcrew. Laut unseren Geschäftsbedingungen ist es dem Skipper freigestellt, den Törn zu verschieben oder abzusagen, wenn durch den Deutschen Wetterdienst Windstärken von 8 Beaufort oder mehr vorhergesagt sind bzw. wenn er die Sicherheit des Schiffes und/oder der Mannschaft gefährdet sieht. Das bedeutet nicht, dass wir bei mehr Wind automatisch im Hafen bleiben, sondern dass wir die Situation sehr genau analysieren und dann entscheiden. Praktisch kommt so eine grenzwertige Situation eigentlich kaum vor, da wir während der Saison von großen Stürmen meistens verschont werden. Und was passiert bei Flaute? Eine genauso berechtigte Frage. Hier kommen die Vorzüge unseres Segelreviers zur Geltung. Die Ostsee vor Rostock und Warnemünde gilt nicht zuletzt deshalb als bestes Segelrevier Deutschlands, weil wir hier sehr stetige Winde haben. Und selbst, wenn im Landesinneren kein Lüftchen weht, entsteht um die Mittagszeit meistens die sogenannte „Seebriese“, ein meteorologischer Prozess, bei dem über Land erwärmte Luft aufsteigt (Thermik) und somit von der See her für Nachschub sorgt. Unter diesen Bedingungen lässt es sich hervorragend segeln. Ein zweiter Pluspunkt sind die Boote selbst. Volvo Ocean Racer sind extrem leichte Schiffe mit großer Segelfläche. Das hat zur Folge, dass sie schon bei sehr wenig Wind anspringen und mit Geschwindigkeiten segeln, die oft der des Windes gleicht! Schwächere Winde haben zudem den Vorteil, dass wir die komplette Segelfläche (beim Genaker allein sind das 500qm!) setzen und damit Manöver fahren können. Bei mehr Wind wird die Segelfläche etwas verkleinert, aber dafür werden wiederum höhere Geschwindigkeiten erreicht (unser Rekord steht bei 25 Knoten!) – that’s Speedsailing. Somit kann man mit diesen Schiffen also bei fast jedem Wetter etwas abgewinnen und zu einem faszinierenden Segelerlebnis kommen.

Am Abend können Sie sich auf eine Dinnerparty freuen. Erinnerungen an den aktiven Segeltag können Sie und Ihre Crew bei einem Menü mit anschließender Party noch einmal Revue passieren lassen.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

3. Tag | Freizeit und individuelle Heimreise

Starten Sie gemütlich in den Tag. Bis 11:00 Uhr können Sie sich ganz entspannt am Frühstücksbüfett des Hotels stärken. Danach können Sie sich im Wellnessbereich erholen, bevor Sie die Heimreise antreten.
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Yachthafenresidenz Hohe Düne - Ein Logenplatz an der Ostsee

Schon auf den ersten Blick begeistert die Yachthafenresidenz Hohe Düne mit ihrer klaren und hochklassigen, mediterran anmutenden Architektur. Das Hauptgebäude am Yachthafen und die drei weiteren Residenzen am Neuen Strom, das spektakuläre Tagungs- und Kongresszentrum, dessen Spitze wie ein Schiffsbug gen Ostsee hinausragt, die großzügige Bootshalle in Strandnähe und die Restaurant-Pavillons an der Hafenpromenade, fügen sich harmonisch in das parkähnlich angelegte, weitläufige Areal ein. Der helle Sandton der Fassaden kontrastiert dabei vortrefflich mit den großzügigen Glasflächen, den dunklen Brauntönen der Mahagoni-Fenster, -Türen und -Portale sowie den vielen edlen Kupferdetails.

Die einzigartige Atmosphäre setzt sich im Inneren der Yachthafenresidenz Hohe Düne nahtlos fort. Schon die großzügige Lobby mit ihren edlen Hölzern, dem stilvollen, voll verglasten Doppelfahrstuhl, der rustikalen Kamin Bar und einem herrlichen Blick auf Yachthafen und Ostsee unterstreicht das hochklassige, maritime Ambiente an Bord der Yachthafenresidenz. Hier fühlt man sich auf Anhieb willkommen, hier geht man gern an Bord.

Die 368 liebevoll eingerichteten Zimmer und Suiten im Haupthaus und den Residenzen erwarten die Gäste mit warmen Farbtönen, natürlichen Materialien, maritimen Details aus Mahagoni und Messing, großzügigem Balkon oder Terrasse sowie wundervollem Ausblick. Auch bei der Ausstattung bleiben keine Wünsche offen: Klimaanlage, „Casablanca“-Deckenventilator, Schreibtisch, Telefon-/LAN-/Modem-Anschluss, TV, Stereoanlage, Zimmersafe, Minibar, Kaffee- und Teebar sind in allen Zimmern und Suiten eine Selbstverständlichkeit und die individuell in warmen Sandtönen gestalteten großzügigen Marmorbäder begeistern mit Doppelwaschbecken, exklusiven Duschen mit Ganzkörperbestrahlung, größtenteils separater Badewanne sowie Fön und Schminkspiegel.

Leistungen inklusive

  • Idee und Konzept
  • Recherche, Prüfung und Umsetzbarkeit der einzelnen Programmbausteine
  • Gesamte Vorbereitung mit allen Leistungsträgern inklusive Optionsverwaltung
  • Überwachung der Zahlungs- und Stornierungsfristen der Leistungsträger
  • 2 Übernachtungen im 4-Sterne Hotel Yachthafenresidenz Hohe Düne in Warnemündeinkl. Frühstück
  • 1. TAG: Welcome-Abendessen im Hotelals Buffet oder Menü
  • 2. TAG: Speedsailing Match Race Event
  • 1 Volvo Ocean Racer inklusive Crew1 Racer ist für max. 12 Teilnehmer geeignet, bei einer größeren Teilnehmerzahl können bis zu 4 Racer gebucht werden
  • Wetterfeste Kleidung für die neue Crew
  • Schwimmwesten zur Sicherheit
  • Warm up und Einweisung der Teilnehmer in der SPEED LOUNGE
  • Warmsegeln für das Match Race
  • Übung von Segelsetzen und diversen Manövern
  • Kleiner maritimer Mittagslunch
  • Match Race in 3-5 kleinen Rennen (je nach Wetter)
  • Segelcrew-Abendessen mit anschließender Party
  • Siegerehrung in SPEED LOUNGE oder beim abendlichen DinnerUrkunden für jeden Teilnehmer
  • 3. TAG: Freizeit für Wellness im Hotel

Zusatzleistungen optional

Wichtige Hinweise

Sehr gerne passen wir das Hotel, das Programm und die Restaurants nach Ihren Vorstellungen individuell an. Natürlich können Sie auch die An- und Abreise über uns anfragen.

Karte

Anbieter-Bewertungen

Hier sehen Sie eine Übersicht sämtlicher Bewertungen des Anbieters unabhängig vom gebuchten Paket-Angebot. Die jeweilige Bewertung muss sich also nicht unbedingt auf das vorliegende Paket beziehen.
43 abgegebene Bewertungen
4,86 von 5 Sternen
Preis/Leistungsverhältnis:
4,77 von 5 Sternen
Vollständigkeit der Leistungen:
4,95 von 5 Sternen
Freundlichkeit des Personals:
4,95 von 5 Sternen
Zutreffen der Beschreibung:
4,86 von 5 Sternen
Erwartungen erfüllt?
4,63 von 5 Sternen
Persönliches Engagement:
4,98 von 5 Sternen
07.10.2019 (Bewertetes Paket: 0503793 - Göttliche Incentive-Reise nach Zypern)

DA Direkt Versicherungen, Günter-Michael Ebert: Incentive-Reise mit 13 Gästen nach Zypern: Es war alles Top durch die Agentur Hirschfeld organisiert und die Partner vor Ort waren äußerst zuverlässig, freundlich und kundenorientiert. Besser geht nicht. Frau Henschel hat vor Ort einen super Job gemacht. Wir würden jederzeit wieder mit ihr auf eine Eventreise gehen.

29.05.2019 (Bewertetes Paket: 0507897 - Riga: Incentive-Reise ins grüne Lettland)

Remmers GmbH: Incentive-Reise mit 180 Gästen nach Riga * Hirschfeld Angebot & Präsentation: SEHR GUT, Infogehalt Vielfalt und Preis-Leistung im Konzept GUT * Leistungsträgern vor Ort: Transfers, F&B, Rahmenprogramm und Guides SEHR GUT, Hotel GUT * Die Leistungsträger vor Ort waren top! Einzige kleine Kritik richtete sich an die Begleiter in den Jeeps, die zum Teil sehr mäßig englisch gesprochen haben, was die Kommunikation wohl teilweise etwas schwierig gestaltete. Planung nächstes Projekt: Wir melden uns im Spätsommer sehr gerne bei Ihnen!

15.01.2019 (Bewertetes Paket: 0503905 - Galaktisches Dinner in Jena)

M2 Personal GmbH: Weihnachtsfeier mit 150 Gästen im Planetarium in Jena: Angebotserstellung: insgesamt sehr gut, grafische Attraktivität war gut und Preis-Leistung könnte etwas besser sein; Planungs- und Vorbereitungsphase mit dem Hirschfeld Team war sehr gut; das Ambiente im Planetarium sehr schön, die Qualität der Speisen bei besonderen Wünschen ist ausbaufähig, die Hotels in Jena waren gut; mit Hirschfeld waren wir wieder sehr zufrieden! Wir empfeheln Hirschfeld gerne weiter und melden uns selbst bald wieder für unser nächstes Event.

10.10.2018 (Bewertetes Paket: 0506601 - Lissabon – Kulturerbe und Lifestyle)

Internationales Meeting in Lissabon im September 2018 für 100 Personen aus der Pharmaindustrie: "Ganz herzlichen Dank für die professionelle Organisation unseres Vertriebspartnertreffens. Sowohl die Planung im Vorfeld als auch die Betreuung vor Ort waren sehr gut. Das Team von Hirschfeld haben wir engagiert bis ins kleinste Detail erlebt, flexibel und offen für unsere kurzfristigen Änderungen und dabei die ganze Zeit freundlich und gut gelaunt. Dies hat erheblich zum Erfolg unserer Veranstaltung beigetragen."

09.07.2018 (Bewertetes Paket: 0507938 - Winter-Paradies mit Schnee-Wettkampf)

Incentive-Reise nach Reit im Winkl im Juni 2017 für 14 Gäste aus dem Bereich Banken & Versicherungen: super Veranstaltung! Alle Teilnehmer von den Mitarbeitern bis zum Vorstand des Unternehmens waren total begeistert. Nochmals herzlichen Dank an "Hirschfeld" und bis zum nächsten Mal!