Programm-Idee

Erleben Sie Hamburg und die nähere Umgebung auf dem Fahrrad. Für jede Gruppe und Ihren Betriebsausflug ein besonderes Erlebnis mit viel frischer Luft, Bewegung und einem abwechslungsreichen Sightseeing bei einer geführten Radtour – quer durch die Stadt oder bei Radtouren im Obstanbau-Gebiet des Alten Landes. In den Vier- und Marschlanden, auf der Elbinsel Wilhelmsburg, an der Elbe und in Blankenese oder auch in den Paradiesgärten des Ohlsdorfer Friedhofs.

  • Region
    -
  • Teilnehmer (1 bis 25)
    -
  • Verfügbarkeit
    -
  • Dauer
    2,0 Stunden
  • mögliche Sprachen
    Deutsch, Englisch
  • Hygiene-Konzept
    Nein
  • Preis
    -

Beschreibung

Wir bieten Ihnen – je nach Wunsch – unterschiedliche Radtouren in und um Hamburg an; stets
begleitet von einem erfahrenen Radtour-Guide. Alle Touren finden in einem gemächlichen, auch für nicht so geübte Radfahrer geeigneten Tempo statt. Sie haben die Wahl!

Radtour durch die Hamburger Innenstadt

Abseits der großen Straßen durchstreifen wir die Hamburger Innenstadt. Nachvollziehbar wird, wie sich Hamburg seit dem 9. Jahrhundert zur Stadt entwickelte und auch, warum die Außenalster aufgestaut wurde. Wir hören von wilden Völkern und der "Hammaburg" sowie von Bierbrauern, mit denen Hamburg mächtig wurde.
Dann geht es zum alten Hafen, dessen Gründung auf dem Barbarossa-Dekret basiert, das pfiffige "Pfeffersäcke" noch etwas aufpolierten. Einen Abstecher in die Speicherstadt und Hafencity noch mitnehmend geht es schließlich nach St. Pauli.
Dauer: zwischen 2 und 3 Stunden.

Radtour von Altona bis Blankenese

Strand, Schiffe und wunderbare Aussichten – sie begleiten Sie bei dieser Radtour entlang der Elbe, vom Platz der Republik Altona bis in den äußersten Westen von Hamburg, in Blankenese und im Klövensteen. Altona, die einst zweitgrößte Stadt im Staate Dänemark, zeigt sich uns bei dieser Tour von ihrer schönsten Seite.
Spannende Geschichten aus der Geschichte Altonas vom ehemaligen Fischerdorf bis zur modernen Großstadt begleiten uns auf diesem Weg, der uns auch durch berühmte Landschaftsgärten führen wird.
Dauer: zwischen 3 und 4 Stunden.

Radtour ins Alte Land

Erkunden Sie das Alte Land – Deutschlands größtes geschlossenes Obstanbau-Gebiet direkt vor den Toren Hamburgs. Mit seinen farbenprächtigen Apfel- und Kirschbäumen ein einziger Genuss! Die Tour beginnt in Finkenwerder. Von dort geht es weiter bis nach Cranz, wo uns der süße Duft von Kaffee und Kuchen zu einer ersten Verschnaufpause in ein schönes Gartenlokal einlädt.
Schließlich erreichen Sie Jork, wo auch ein Obstbauernhof besucht wird. Über alte Moorlandschaften geht es dann weiter bis nach Buxtehude mit seiner historischen Altstadt. Die Anfahrt nach Finkenwerder erfolgt in einer 30-minütigen Fährschifffahrt, die an den Landungsbrücken startet. Zurück geht es mit der S-Bahn bis zum Hauptbahnhof.
Dauer der Tour: zwischen 3 und 6 Stunden.

Wilhelmsburg entdecken – Europas größte Flussinsel, umschlossen von Norder- und
Süderelbe

Ausgehend von den Landungsbrücken geht es zunächst durch den alten Freihafen, dann in das
historische Reiherstieg-Viertel. Es imponiert mit seinen Gründerzeitbauten und seinem besonders bunten Straßenleben. Weitere Stationen sind die Dove Elbe, die Windmühle Johanna und schließlich der Ortsteil Moorwerder, wo wir die Bunthäuser Spitze und Europas letzten Tide-Auen-Urwald
besuchen. Dauer: zwischen 2 und 5 Stunden.

Geführte Radtour ins Hamburger Marschenland

Diese Radtour führt vom Elbpark Entenwerder, direkt an der Elbe gelegen, über die Elbinsel Kaltehofe bis tief hinein ins Marschenland des Bezirks Bergedorf. Dort folgen Sie dem Verlauf von Gose- und Dove Elbe.
Sie sehen bezaubernd schöne Wasserparkanlagen und Naturschutzgebiete, dann auch Ochsenwerder und Fünfhausen. Sie durchstreifen Wiesenlandschaften, verschnörkelte Brunnenhäuser, große Windmühlen, jede Menge Deiche und stolze Bauernhöfe, die Ihnen von der Geschichte der Menschen in dieser alten Landschaft erzählen.
Dauer: zwischen 3 und 5 Stunden.

Radtour über den Ohlsdorfer Friedhof

Zu den schönsten Ecken in Hamburg gehört der Ohlsdorfer Friedhof. Als größter Parkfriedhof der Welt ist seine gartenkünstlerische Gestaltung so sehr gelungen, dass er bereits im Jahr 1900 auf einer Weltausstellung mit einem Grand Prix ausgezeichnet wurde.
Es gibt kaum einen anderen Platz, wo der grüne Reichtum Hamburgs so genossen werden kann! Doch zugleich ist dieser Park auch eine Schatztruhe Hamburger Geschichte. Sie sehen den Ehrenhain der Widerstandskämpfer, die Gedenkstätten für Krieg und Verfolgung, die Dichterecke und die Grabstätten bedeutender Hamburger.
Dauer: zwischen 2 und 4 Stunden.

Radtour durch den Hamburger Hafen von den Landungsbrücken bis Finkenwerder

Der Hamburger Hafen bietet mit seinen Kaianlagen, Brücken und Kanälen viele ungewöhnliche
Ausblicke. Diese Tour startet am Alten Elbtunnel an den St. Pauli Landungsbrücken. Von dort geht es weiter in den alten Freihafen mit seinen alten Hafenbecken, Bahngleisen, Kränen und Schuppen.
Weitere Stationen sind das Wilhelmsburger Reiherstieg-Viertel, das im Zusammenhang mit der
Gründung des Hamburger Freihafens ab 1890 entstand. Weitere Stationen sind Moorburg und das Containerterminal Altenwerder. Das modernste Container-Terminal in ganz Europa. Von Finkenwerder aus geht es dann mit einem Fährschiff zurück zu den Landungsbrücken.
Dauer: zwischen 3 und 6 Stunden.

Radtour von Bergedorf durch die Vierlande

Bergedorf und die Vierlande sind prima zum Fahrradfahren geeignet. Bei der Tour durch die
Vierlande sehen Sie das alte Bergedorfer Schloss, alte Dorfkulturen, herrliche alte Dorfkirchen,
historische Landschaften, das Zollenspieker Fährhaus, die Riepenburger Mühle, die Elbe, Curslack und Neuengamme.
Im Freilichtmuseum Rieckhaus erfahren Sie viel zur Geschichte der Menschen, die dieses Gebiet einst in eine schöne blühende Landschaft verwandelten. Am Schleusengraben sehen Sie die erste künstliche Wasserstraße Deutschlands, die bereits im frühen 15. Jahrhundert gebaut wurde. Auch die Gedenkstätte des ehemaligen Konzentrationslagers Neuengamme liegt auf unserer Tourenstrecke.
Dauer: zwischen 3 und 5 Stunden.

Radtour entlang der Wandse in Hamburg Wandsbek

Wandsbek ist nicht nur der größte Bezirk Hamburgs, er bietet auch eine Fülle einzigartig schöner Landschaften, die zu einer Entdeckungsreise mit dem Fahrrad einladen. Auf dieser Tour durchs Grüne entlang der Wandse sehen Sie architektonische Kostbarkeiten, genießen Sie schöne Park- und Wasserlandschaften, einen Botanischen Garten und alte Industriekanäle. Entlang der Berner Au geht es durch den Berner Wald, dann weiter bis nach Farmsen und Volksdorf. Die Rückfahrt erfolgt mit
der U-Bahn.
Dauer: zwischen 3 und 5 Stunden.

Radtour durch die Speicherstadt und Hafencity

Stolz sind die Hamburger auf ihre alte Speicherstadt, die inzwischen den Titel eines Weltkulturerbes trägt. In unmittelbarer Nähe entsteht auf alten Hafenflächen Hamburgs jüngster Stadtteil, die Hafencity. Die wächst und in den neu erschlossenen Gebieten entsteht ein interessanter Mix unterschiedlicher Wohntypen. Schließlich geht es noch weiter bis jenseits der Elbbrücken, wo wir den historischen Hansahafen besuchen.
Dauer: zwischen 2 und 3 Stunden.

Radtour an der Alster bis nach Poppenbüttel

Bei dieser Radtour befahren Sie eine der zentralen Hamburger Grünachsen, die auf die 1920er Jahre zurück gehen. Die "Alster-Achse" führt uns vom Jungfernstieg entlang der prachtvollen Außenalster bis nach Poppenbüttel. Sie durchfahren herrliche Parkanlagen, genießen das wunderschöne Alstertal und erfahren fast nebenbei viel zur Hamburger Stadtgeschichte.
Dauer: etwa 4,5 Stunden.

Radtour entlang der Alster und durch die Hummelsbüttler Moore

Die Radtour beginnt in Ohlsdorf, von wo aus Sie dem Alstertal bis zur Susebek und Mellingbek folgen. Auf der Strecke liegen die unterschiedlichsten Landschafts- und Kulturräume. Sie sehen historische Bauernhöfe, wunderschöne Teiche und das malerische Alstertal. Sie kommen an alten Schleusen und herrschaftlichen Villen sowie an der Burg in Henneberg vorbei. In der Höhe von Mellingstedt geht es dann in Richtung Hummelsbüttel, von wo aus Sie durch eiszeitlich entstandene Moorlandschaften zurück zum Ausgangspunkt fahren.
Dauer: etwa 4,5 Stunden.

Radverleih:

Sofern Sie keine eigenen Räder zur Verfügung haben, vermitteln wir Ihnen gern den Kontakt zu einem günstigen Radverleih-Unternehmen, das die benötigten Räder zum jeweiligen Startpunkt anliefert und nach dem Ende der Tour wieder abholt. Da die Kosten für die An- und Abholung sehr stark von den Einzelheiten der jeweiligen Touren abhängen, auch von der Anzahl der benötigten Räder, unterbreiten wir Ihnen dazu gern einen Hinweis auf Anfrage.

Einkehr:

Bei allen Touren ist es möglich, zwischendurch in gemütliche Gartenlokale oder Restaurants
einzukehren.

Tourensprache:

Die Tourensprache ist deutsch. Sofern Sie eine Radtour in englischer Sprache haben möchten,
unterbreiten wir Ihnen dazu gern auf Anfrage ein Angebot. Die Kosten liegen dann einen Tick höher.

Leistungen inklusive

  • Viel Spaß und einiges zum Lachen!
  • Erfahrener Radtour-Guide
  • Planung, Organisation und Durchführung der Radtour

Zusatzleistungen optional

Karte