Kategorie/Anlass: Hotel

Beschreibung

Zweifellos zu den prächtigsten Schlosshotels in Norddeutschland und zu den bedeutenden klassizistischen Bauten in Deutschland zählend, präsentiert sich das Relais & Châteaux Schlosshotel Burg Schlitz als elegantes Land-Palais mit 20 Zimmern und Suiten. Dort wo die Mecklenburgische Schweiz ihr Herz öffnet und ganz tief hinein blicken lässt, kann man in dieser edlen Country-Residenz stilvoll logieren und wird liebevoll umsorgt. Das gefällt allen Menschen, die das gute Leben auf dem Lande lieben und zu schätzen wissen.
Burg Schlitz ist (noch) ein Geheimtipp, wurde unlängst zum Hotel des Jahres 2012 in Deutschland ausgezeichnet und liegt nur 90 Autominuten Fahrtzeit von Berlin und Hamburg entfernt – inmitten eines 180 Hektar großen Landschaftsparks. Ein Stück vom Himmel auf Erden für alle, die Genuss und Erholung in stilvoller Atmosphäre suchen. Hier kommt man nicht durch Zufall vorbei. Doch wer einmal dem Zauber dieses magischen Ortes erliegt, der kehrt immer wieder zurück. Alle Jahreszeiten haben hier ihren eigenen Reiz. Besonders Großstadt-Menschen sind begeistert, denn sie kommen zur Ruhe … und auf völlig neue Ideen. Eine Nacht im Schloss-Doppelzimmer ist schon ab EUR 198,- zu haben.
Insgesamt stehen 20 großzügige, stilvoll eingerichtete Zimmer und Suiten zur Verfügung. Alle Zimmer offerieren nach Maß gefertigte Möbel aus der legendären Manufaktur Hellerau bei Dresden, feinste Seidenstoffe, Original-Kunstwerke, gelackte Holzdielenböden, höchsten Schlafkomfort in Treca de Paris-Betten und ganz viel Raum für gute Gedanken.
Zahlreiche elegante Salons mit wertvollen Antiquitäten laden zum Verweilen ein. Ein 180 Hektar großer, nach englischem Vorbild geschaffener Landschaftspark mit reichem Wildbestand in der Privat-Jagd, 3 Seen, angelegten Reitwegen mit Naturhindernissen sowie 36 Denkmälern umgibt das Anwesen.
Genuss-Oasen – wie das Gourmet-Restaurant im Wappen-Saal, die Brasserie Louise, die Hotelbar L´Orchidée, der Schlosskeller sowie elegante Salons und Festsäle – lassen Feinschmecker-Herzen höher schlagen.
Der Stil der Küche lässt sich mit klassisch-französisch beschreiben. Küchenchefin Sabine Teubler bietet ihren Gästen neben Edelprodukten aus aller Welt auch regionale Delikatessen. Vom Wild aus der eigenen Jagd bis zu wilden Kräutern und Beeren – die Schätze aus dem Schlosspark sind zum Greifen nah. Das Gourmetrestaurant ist im neogotischen Wappensaal untergebracht. Fürs „Private Dining“ zu zweit oder im Freundeskreis werden gerne auch die angrenzenden Salons hergerichtet.
Kochkurse in der Schlossküche, Picknick im Park, Teatime auf die feine englische Art, Ausfahrten mit dem Vierspänner, Pilze sammeln mit dem Förster, Wild beobachten gleich hinter dem Haus – oder einfach nur Träumen unter alten Bäumen – das sind nur einige von vielen Möglichkeiten, sich auf Burg Schlitz die Zeit zu vertreiben.
Sportbegeisterte finden ein Paradies in schönster Natur zum Reiten und Radeln, Joggen und Jagen, Walken und Wandern. In nächster Nähe gibt es auch Fischteiche und zahlreiche Seen für den Wassersport. Für Gast-Pferde stehen mehrere Boxen im schlosseigenen Marstall zur Verfügung. Reiten und Kutschieren sind ohne Einschränkungen möglich: durch Feld, Wald und Wiesen.
Die Wellness & SPA Lounge mit Schwimmbad, verschiedenen Saunen, Fitnessraum, Sonnendeck verheißt Entspannung pur. Mit Massagen und Beauty-Treatments der Edelmarke Pharmos Natur kann man sich im „Green Luxury Day SPA“ zusätzlich verwöhnen lassen.
Die romantische Schlosskapelle am weltberühmten Nymphenbrunnen von Walter Schott dient als perfekter Schauplatz für Traumhochzeiten. Im Schloss selbst kann standesamtlich geheiratet und ausgelassen gefeiert werden.
Erbaut wurde die Burg 1806 bis 1823 im Auftrag von Hans Graf von Schlitz als herrschaftlicher Familiensitz. Heute begrüßen die Eigentümer Manuela und Armin Hoeck als passionierte Gastgeber und mehrfach bundesweit ausgezeichnete Hoteliers ihre Gäste auf Burg Schlitz.
Das Schlosshotel liegt ca. 1,5 Autostunden von Berlin und Hamburg entfernt. Der Flughafen Rostock-Laage wird von München, Frankfurt, Stuttgart, Köln, Düsseldorf und Zürich angeflogen. Bahnstationen sind von Hamburg aus kommend Teterow – von Berlin aus reist man über Waren (ICE Bahnhof) an.

  • Region
    -
  • Verfügbarkeit
    -
  • Zimmer gesamt
    20
  • Klassifizierung
    5 Sterne
  • Typ
    Boutique-Hotel, kleiner 50 Zimmer, Land, Luxus, Schloss, Seminar/ Training, Tagungshotel
  • mögliche Sprachen
    deutsch
  • Preis
    -

Entfernungen in km

  • Flughafen:30,0 km
  • Messe:60,0 km
  • Stadtzentrum:7,0 km
  • Bahnhof:7,0 km
  • Autobahn:17,0 km

Karte

  • Hotelausstattung
  • Zimmerausstattung
  • Gastronomie

Hotelausstattung

  • Außen-Gastronomie
  • Bar
  • Biergarten
  • Bierstube
  • Bistro
  • Business-Center
  • Café
  • Casino/Spielhalle
  • Concierge
  • Diskothek
  • Fahrräder
  • Fahrstuhl
  • Festsaal
  • Fitnessraum
  • Freibad
  • Friseur
  • Golfplatz
  • Hallenbad
  • Haustiere erlaubt
  • Hochseilgarten
  • Hotelsafe
  • Joggingwege
  • Kongresszentrum
  • Massage
  • Nachtportier
  • Outdoorgelände
  • Parkplatz
  • Restaurant
  • Sauna
  • Spa
  • Solarium
  • Sporthalle
  • Tagungsräume
  • Tiefgarage
  • Wäscheservice
  • Weinstube
  • Catering außer Haus
  • Sonstiges

Zimmerausstattung

Insgesamt stehen 20 großzügige, stilvoll eingerichtete Zimmer und Suiten zur Verfügung. Alle Zimmer offerieren nach Maß gefertigte Möbel aus der legendären Manufaktur Hellerau bei Dresden, feinste Seidenstoffe, Original-Kunstwerke, gelackte Holzdielenböden, höchsten Schlafkomfort in Treca de Paris-Betten und ganz viel Raum für gute Gedanken.

  • Badewanne
  • Balkon/Terrasse
  • DSL-Internetanschluss
  • Dusche
  • Föhn
  • HotSpot
  • ISDN
  • Klimaanlage
  • Minibar
  • Modem-Anschluss
  • Pay-TV
  • Schreibtisch
  • Telefon
  • TV
  • WiFi
  • Zimmersafe

Gastronomie

Café-Brasserie "Louise"
Davidoff Cigarren Lounge
Runiart Champagner Lounge
Hotelbar "L´Orchidee"
Gourmetrestaurant im Wappensaal
Schloss-Gewölbekeller

Sabine Teubler kocht auf Burg Schlitz – Heimat im Topf und im Herzen

Man nehme eine junge Frau mit Biss und einem Herzen, das für ihre Heimat schlägt. Man schenke ihr Vertrauen und einen kapitalen Hirsch. Sie wird ihn nicht beweinen, weil er sterben musste für den Genuss. Routiniert greift Sabine Teubler zu und freut sich an seinem starken Rücken. Ein Prachtkerl – was für eine köstliche Herausforderung! So geschehen auf Burg Schlitz, im Herzen von Mecklenburg Vorpommern.
Die Schlossküche ist das Revier von Sabine Teubler. Gleich draußen vor der Tür fängt das private Jagd Revier von Burg Schlitz an – es liegt eingebettet in einen 180 ha gro-ßen Landschaftspark, der das herrschaftliche Landpalais umgibt. Auch „fremde“ Jäger sind bei Sabine Teubler gerne gesehen – am liebsten, wenn sie „Beute“ im Köcher haben. Ob Hase oder Reh, Wildsau, Hirsch, Rebhuhn oder Goldfasan – die junge Schlossköchin weiß, damit umzuge-hen. Gerade einmal 32 Jahre ist sie alt. Sie kommt aus ei-nem guten „Stall“. In Mecklenburg Vorpommerns erstem Sterne Restaurant hat sie gelernt. Dann hat sie den Stand-ort gewechselt. Aus „Ich weiß am Haus am See“ ist eine veritable Burg geworden. Auf Burg Schlitz schwingt sie seither den Kochlöffel. Mit ihrer zupackenden Art und dem feinen Gespür für Aromen und Texturen machte sie sich schnell unentbehrlich im Kreise der Küchenherren, die vor ihr das Küchen-Regiment führten. Sie kamen und gingen. Sabine Teubler ist geblieben. Seit Juni 2009 ist sie Küchen-chefin auf Burg Schlitz. Und sie ist liebend gerne hier, denn hier fühlt sie sich zu Hause.
Eine große Freude ist es für die heimatverbundene Köchin, wenn Gäste sich Gerichte wünschen, die es so nur hier in ihrer Heimat gibt: Die Ente vom Bauern um die Ecke, oder das Huhn aus dem Dorf mit knackig frischem Gemüse aus dem Vorgarten der Bauersfrau, abgerundet mit feinen Kräutern aus dem Schloss-Garten.

Wilde Kräuter aus Leidenschaft
Eine Leidenschaft, die Sabine Teubler schon als Auszubildende für sich entdeckt hat, ist das Kochen mit Wildkräutern. Ob Giersch, Schaafgabe oder wilder Kerbel, sie weiß genau, wann diese besonderen Geschenke der Natur wachsen und wo sie zu finden sind. So geschieht es, dass alte Rezepturen aus der Schlossküche heute zu neuen Ehren kommen. Denn auch früher schon bedienten sich die Leibköche derer, die auf Burg Schlitz residierten, der Kräuter, die am Wegesrand wuchsen. „Das passt sehr viel besser hierher als molekulare Experimente mit all’ ihren unterstützenden Zusatzstoffen“, sagt die Köchin. Und so sitzen die Gäste in froher Schar gestern wie heute an langen Tischen und Tafeln. Oder sie genießen in kleiner Runde, häufig auch in trauter Zweisamkeit. Zum Beispiel in verschwiegenen Separées. Je nach Bestuhlung finden 30 bis maximal 40 Gäste im Restaurant im Wappensaal Platz. Für kleinere und größere Gesellschaften gibt es zahlreiche elegante Salons und repräsentative Festsäle. Die Weinkarte umfasst 150 Positionen. Ein Fokus ist auf die Weine aus den neuen Bundesländern gesetzt. Auch einer der Lieblingsweine des Schlossherrn ist mit dabei. Ein Riesling von Schloss Proschwitz in Sachsen.

Am allerliebsten naturbelassen
Schon vor über hundertfünfzig Jahren wurden auf Burg Schlitz Gerichte serviert, die aus den heimischen Wäldern, Seen und Auen kamen. Daran knüpft Sabine Teubler an. Die Kompositionen entstehen nach Lust der Köchin und Laune der Natur. Ihre Kochkunst ist klassisch französisch geprägt. Solide – von Grund auf. Naturbelassen, so mag es Sabine Teubler am liebsten. Auch in ihrer Freizeit. Lange Spaziergänge dienen ihr als Kontrastprogramm zum Arbei-ten unter Dampf in der Küche. Und dann gibt es da noch ihre große „Familie“. Sie besteht aus zahlreichen Kamerun-Schafen, die Sabine Teubler züchtet. Manchmal gibt sie eins davon ab – für besonders liebe Gäste.

Tagungs - und Eventausstattung

  • Beamer
  • Kfz-befahrbarer Saal
  • Bühne
  • Diaprojektor
  • Dolmetscheranlage
  • DSL
  • Fahrstuhl (Lasten)
  • Flipchart
  • Tagungs-Foyer
  • ISDN
  • Klimaanlage
  • Kopierer
  • Künstlergarderobe
  • Leinwand
  • Lichtanlage
  • Mikrofonanlage
  • Moderatorenkoffer
  • Overheadprojektor
  • Pinnwand
  • Rednerpult
  • Welcome-Desk
  • Separater Eingang
  • Soundanlage (Musik)
  • Soundanlage (Sprache)
  • Starkstrom
  • Stellwände
  • Tageslicht im Raum
  • Telefon
  • Traversensystem
  • TV
  • Verdunklung
  • Video (Abspielen)
  • Video (Aufnehmen)
  • WiFi

Wichtige Hinweise

Auszgezeichnet zum HOTEL DES JAHRES 2012 in Deutschland

Mitglied der Hotelkooperationen RELAIS & CHÂTEAUX und FEINE PRIVATHOTELS

Tagungsräume

TagungsraumGrößeHöheReiheParlamentBankett
Schinkel-Saal 80,00 qm 5,50 m 80 45 50
Tagungssalon 1 60,00 qm 3,50 m 40 24 40
Tagungssalon 2 + 3 20,00 qm 3,50 m 8 8 10

Tagungsangebote