Kategorie/Anlass: Firmenevent, Rahmenprogramm, Teambuilding, Weihnachtsfeier

Weihnachtsfeier Teambuilding - Oh Du fröhliches Team!

Welche Zeit sollte besser geeignet sein, um den Teamgeist im Unternehmen zu stärken als ein gelungenes Gemeinschaftserlebnis zur betrieblichen Weihnachtsfeier?

Zur Weihnachtsfeier den Teamgeist stärken!

Selbstverständlich ist gemeinsames Feiern immer gut für den Teamgeist. Und dennoch bietet die Adventszeit ein paar zusätzliche Besonderheiten, um Events zu einem ganz besonderen Gruppenerlebnis zu machen. So sorgen die vorweihnachtliche Beleuchtung und Dekoration im ganzen Land bei vielen Menschen für eine besondere Stimmung: Viele versuchen - allem Stress zum Trotz - ein bisschen freundlicher und herzlicher zu sein als sonst, wollen anderen Menschen helfen oder für einen guten Zweck spenden und sich auch sonst von ihrer besten Seite zeigen. Warum nicht gerade in diesem Geist ein Weinachtsfeier-Teambuilding starten?

Flucht zum Buffet

Um aus dem vorweihnachtlichen Trott, der gleichzeitig Stress ist, herauszukommen, bietet es sich an, die betriebliche Weihnachtsfeier zu einem kleinen „Ausbruch“ aus den Routinen umzugestalten. Nicht umsonst sind „Escape Rooms“ derzeit hoch im Kurs. Zum gemeinschaftlichen Escape-Erlebnis bedarf es aber keiner geschlossenen und besonders eingerichteter Räume: Sie können die Kollektiverfahrung genauso gut im Freien, als Rallye auf dem Weihnachtsmarkt, im Wald oder sogar in den eigenen Büroräumen inszenieren.

Das gemeinsame Lösen von Rätseln bringt selbst distanzierteste Kollegen dazu, an einem Strang zu ziehen, vor allen Dingen dann, wenn anschließend ein leckeres Weihnachtsbuffet wartet. Zusätzliche Spannung verspricht ein individuell auf Ihr Team zugeschnittenes Weihnachts-Krimi-Dinner, am besten unter unmittelbarer Mitwirkung einer Kollegin oder eines Kollegen oder noch besser: des Vorgesetzten, den es aus der Hand von „Entführern“ zu befreien gilt.

Erst die Bewegung, dann die Gemütlichkeit

Wer es spannend, aber dennoch gediegen, gemeinschaftlich und ein bisschen romantisch haben will, kann sich eine Fackelwanderung zum Ort der eigentlichen Weihnachtsfeier organisieren lassen. Das gemeinsame Abenteuer reißt Ihre Mitarbeiter aus dem Trott und bringt sie auf völlig natürliche Art dazu, zusammenzuarbeiten und sich gegenseitig zu helfen. Wer gemeinsam sein Ziel erreicht, dem schmeckt es dann auch nochmal so gut.

Gut für den Teamgeist sind natürlich auch immer sportliche Aktivitäten. Eisstockschießen oder Curling auf der Eisbahn in der Stadt kann da bereits Impulse geben. Ein Workshop, in dem man von einem Profi gezeigt bekommt, wie es richtig geht, erzeugt ein intensiveres Gruppenerlebnis. Ebenfalls sportlich und zudem noch humorvoll zweckentfremdend geht es beim Golfturnier in den eigenen Büroräumen zu. Ein Schuss Selbstironie bringt hier den entscheidenden Zusatzgewinn fürs weihnachtliche Teambuilding.

Kreative Teamarbeit

Gemeinschaftliches Arbeiten, aber ohne Wettbewerbsdruck garantieren Kunst-Workshops. Und zudem hinterlassen sie einen bleibenden Eindruck. Sie habe eine hässliche Lagerhalle mit kahlen Wänden? Dann veranstalten Sie einen Graffiti- oder Action Painting Workshop und gestalten Sie unter professioneller Anleitung die Wände völlig neu. Oder lassen Sie sich von einem Profi-Coach in die Welt des Musizierens entführen. Wer einmal an einem Percussion-Workshop teilgenommen hat, weiß um die entspannende, entkrampfende und auch aggressionsabbauende und deeskalierende Wirkung des gemeinsamen Trommelns. Die Gruppenkreativität kann natürlich auch kulinarische Formen annehmen. Wenn das festliche Weihnachtsbuffet gemeinschaftlich nach vorheriger Abstimmung und unter Chefkochanleitung selbst angerichtet wird, werden auch garantiert im Nachhinein weniger Beschwerden kommen.

Fettnäpfe vermeiden, locker bleiben

Das Wichtigste an Weihnachts-Teambuilding-Maßnahmen ist, dass sie als solche nicht zu erkennen sind und auch nicht als solche im Vorfeld diskutiert werden. Nichts ist kontraproduktiver als wenn solche Aktivitäten künstlich und aufgesetzt wirken und an der Wirklichkeit völlig vorbeigehen. Mannschaftsgeist kann nur gefördert werden, wenn an Bestehendem angesetzt wird: an Routinen, Gewohnheiten, an existierenden Teamerfahrungen oder an anderen Besonderheiten.

Zudem sollten auch die Erwartungen an Teambuilding-Events nicht künstlich überzogen werden. Eine gemeinschaftliche Erfahrung kann die schlechte Stimmung von zwölf Monaten nicht wettmachen. Je angestrengter genau dies versucht wird, desto grandioser scheitert der Plan. Manchmal ist auch ein ruhiger entspannter Abend bei gutem Essen in einem exklusiven Kaminzimmer der ideale Stimmungsaufheller. Andere Mitarbeitergruppen müssen erst langsam an exotische Feiern gewöhnt werden. Wer die Stimmung in seinem Team auf Vordermann bringen will, muss sich also zu allererst für sein Team interessieren und das Event darauf ausrichten – und nicht umgekehrt.

Sie benötigen noch mehr Inspiration? Dann finden Sie hier passende Ideen für die Weihnachtsfeier als Teambuilding!