Kategorie/Anlass: Betriebsausflug, Firmenevent

Wie wähle ich die beste Anreisemöglichkeit für meinen Betriebsausflug aus?

Ein guter Betriebsausflug beginnt nicht erst mit der Ankunft am Ausflugsziel, sondern schon mit der Anreise. Um diese so angenehm wie möglich zu gestalten, sollte man sich gut überlegen, welches Verkehrsmittel gewählt wird. Wir möchten Sie gerne bei der Entscheidung unterstützen und fassen zusammen, welche Kriterien bei der Wahl der einzelnen Möglichkeiten berücksichtigt werden müssen.

Aus folgenden Anreisemöglichkeiten für Ihren Betriebsausflug können Sie wählen:

  • Die Bahn: Durch den permanenten Ausbau der Bahnstrecken werden die Fahrzeiten immer kürzer. Dennoch können Verspätungen auftreten, mit denen Sie bei einer Bahnreise durchaus rechnen müssen.
    Bevor Sie sich durch den Ticketdschungel kämpfen, rufen Sie bei der Deutschen Bahn an. Einige Ihrer Mitarbeiter sind vielleicht Inhaber einer BahnCard und können somit Rabattierung erhalten. Fragen Sie vorher Ihre Teilnehmer, ob dies der Fall ist. Gruppentickets bieten zusätzlich die Option der Kostensenkung.
    Erste oder zweite Klasse? Das ist vor allem auch eine Frage des Komforts. Bei Buchung der 1. Klasse ist die Sitzplatzreservierung bereits inklusive und bei einer Zugreise mit der Deutschen Bahn bietet Ihnen das 1. Klasse Ticket auch Zugang zu den DB Lounges am Bahnhof.
    Eine Sitzplatzreservierung empfehlen wir in jedem Fall, damit Sie im Zug zusammen sitzen können.
    Halten Sie die Umstiege so gering wie möglich. ICEs bieten neben Komfort auch viele Direktverbindungen.
    Preislich günstiger sind oftmals die Sparangebote der DB, die allerdings mit einer Zugbindung einher gehen. Wählen Sie das Flexpreis Tickets zum etwas höheren Preis – dadurch können Sie kurzfristig Änderungen im Programmablauf abfedern.

  

  • PKW: Die Anreise mit dem PKW bietet Unabhängigkeit. Die Abfahrtszeit, Strecke sowie Geschwindigkeit können selbst bestimmt werden. Jedoch stellt sich die Frage, wer für die anfallenden Spritkosten aufkommt. Bei der Bildung von Fahrgemeinschaften kann man sich in diese natürlich reinteilen. Bei größeren Gruppen erfordern Fahrgemeinschaften aber vorab eine aufwendigere Planung: Wer fährt mit wem? Wieviele Autos sind unterwegs? Fährt man Kolonne oder nicht? Autobahn oder Landstraße?
    Längere Strecken können für die Fahrer anstrengend und ermüdend sein. Dementsprechend fallen mehr Pausen an. Ebenfalls variiert der benötigte Pausenrhythmus von Fahrer zu Fahrer.
    Auch Staus können die Fahrtzeit verlängern und die Laune senken.
    Bitte bedenken Sie, dass alle vor Ort einen Parkplatz benötigen und gegebenenfalls zusätzliche Verkehrsmittel für den gemeinsamen Transport benötigt werden.

  

  • Reisebus: Ein Reisebus bietet eine private und gemeinsame Anreise aller Teilnehmer. Die Kollegen können bequem zusammen an- und abreisen und während der Fahrt wird die Kommunikation gefördert. Busse bieten eine feste Sitzplatzkapazität. Um unnötige Kosten zu vermeiden, sollte man diese Personenanzahl auslasten.
    Wie bei der Anreise mit dem PKW sind eventuell auftretende Staus zu berücksichtigen. Ebenfalls muss geplant werden, wo die Teilnehmer zusteigen, wie man zum Einstiegsort gelangt und ob vielleicht mehrere Einstiege angeboten werden. Bitte beachten Sie die festgeschriebenen Lenk- und Ruhezeiten des Busfahrers.
    Stellen Sie vorab sicher, dass am Ausflugsziel ein Park- oder Halteplatz für einen Bus verfügbar ist.
    Der Vorteil eines gecharterten Busses mit Fahrer ist, dass man auch während eines mehrtägigen Ausflugs vor Ort mobil ist und reisen kann.

  

  • Flugzeug: Sich mit dem Flugzeug zu bewegen, ist immer eine bleibende Erinnerung. Schließlich ist es nicht alltäglich, dass man für einen Betriebsausflug abhebt. Man kann in relativ kurzer Zeit große Strecken zurücklegen.
    Ab sechs Stunden Reisezeit mit Bus, Bahn oder PKW sollte man unbedingt darüber nachdenken, alternativ mit dem Flugzeug zu reisen. Jedoch dürfen Sie nicht nur die reine Flugzeit ins Kalkül ziehen. Die Anreise zum Flughafen, Aufgabe des Gepäcks, diverse Kontrollen sowie Wartezeiten am Gate werden nicht nur Zeit, sondern teilweise auch Nerven kosten. Darüber hinaus ist es oftmals auch die kostspieligste Art der Fortbewegung.
    Bei renommierten Airlines muss bei inländischen Flügen mit Preisen ab 150 € pro Person gerechnet werden. Flugtickets ins europäische Ausland fangen bei einem Preis von ca. 250 € an.
    Bei der Anreise mit dem Flugzeug sollte auf jeden Fall beachtet werden, dass nicht jede Destination über einen Flughafen mit innerdeutschen Anschlüssen verfügt.
    Bei Kurzstrecken empfiehlt es sich dann über die Möglichkeiten der Kombination von der Deutschen Bahn und Direktflug nachzudenken. An manchen ICE Bahnhöfen kann man sogar gleich auf dem Bahnhof für den Flug einchecken.

 

Sehen Sie Ihre Anreise als Teil des Betriebsausflugs an und besprechen Sie die verschiedenen Optionen vorher in Ihrem Team bzw. mit Ihrem Event-Profi vor Ort.
Buchen Sie so bald wie möglich, um Kosten zu sparen!

Durch die Nutzung unserer Angebote erklären Sie sich mit dem Setzen von Cookies einverstanden. Mehr erfahren

Seitenanfang